ÜBERSICHTSKARTEN
Der Arbeitskreis präsentiert die Karten zur Maximalen Verfügbarkeit sowie zur Tatsächlichen Nutzung der laufenden Breitbanderhebungen.

DATENERHEBUNG
Beteiligen Sie sich bitte an der Aktualisierung und füllen den Online-Fragebogen für Nutzer oder Anbieter aus! Nur mit Ihrer Hilfe können wir den Bedarf und die aktuelle Versorgung ermitteln!

Kabellose Technologien

Ein kabelloser Zugang zum Internet kann auf dem Satellitennetz oder auf dem terrestrischen Funknetz basieren. Beim Zugang über Satellit erfolgt der Empfang der Signale wie vom Satellitenfernsehen bekannt per Satellitenschüssel. Im Falle der Funktechnologien erfolgt die Signalversorgung der Endgeräte über sogenannte Basisstationen, die i.d.R. über Festnetzleitungen oder Richtfunk an das Weitverkehrsnetz angebunden sind und den zentralen Punkt einer Funkzelle bilden. Zum Senden und Empfangen der Funksignale auf Nutzerseite können Außenantennen an Gebäuden angebracht, Antennen in den Wohnungen installiert oder Empfangseinrichtungen in Endgeräte integriert werden.

Im terrestrischen Funknetz ist der Anschluss über GSM und dessen Erweiterungen wie z.B. GPRS und EDGE sowie den Nachfolgestandard UMTS und dessen Erweiterung HSPA möglich. Darüber hinaus existieren Anschlussmöglichkeiten über WLAN oder die WiMAX-Technologie.